Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Merkels Mann für die USA
Foto: dpa
Zur Person

Merkels Mann für die USA

Bescheiden wie Christoph Heusgen ist, nennt er es eine „nette Geste“. Dabei war es ein Ritterschlag.

20.12.2016
  • DPA

Der US-Präsident hat gerade mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) konferiert und will jetzt das Kanzleramt verlassen. Er sitzt schon in seinem gepanzerten Cadillac, als er Heusgen entdeckt. Merkels Mann für die Außenpolitik, so klug und analytisch wie leise und zurückhaltend. Heusgen winkt zum Abschied, da ruft Barack Obama erfreut „Christoph“ und springt noch einmal aus dem Auto, um ihm auf Augenhöhe Tschüss zu sagen.

Man werde diesem Präsidenten noch nachweinen, heißt es nach dessen letztem Besuch im November im Kanzleramt. Nun ist Heusgen nach New York geflogen, um das Team des künftigen US-Präsidenten Donald Trump zu treffen, unter anderem den designierten Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn. 2017 soll Heusgen UN-Botschafter in New York werden. Heusgen hat Merkel dann zwölf Jahre als außen- und sicherheitspolitischer Berater gedient. So lange, wie sie selbst Kanzlerin ist. Und so lange, wie kein anderer auf einem solchen Posten. Am 17. März wird er 62 Jahre alt.

Heusgen wurde in Düsseldorf geboren, wuchs in Neuss auf, studierte Wirtschaftswissenschaften in der Schweiz, den USA und in Frankreich. Mitte der 1990er Jahre arbeitete er beim damaligen Außenminister Klaus Kinkel (FDP). Von 1999 bis 2005 war er Stabschef des damaligen Hohen Repräsentanten für die Außen- und Sicherheitspolitik der EU, Javier Solana. Innerhalb der Bundesregierung hält Heusgen, der CDU-Mitglied ist, vor allem Drähte in das Verteidigungsministerium und das Außenministerium.

Während der NSA-Affäre verhandelte er über ein „No spy“-Abkommen – zu dem es nie kam. Eine von Heusgens schlechteren Erfahrungen. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.12.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball