Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Messe feiert Jahr der Superlative
Das Messe-Gelände war 2016 so gut ausgelastet wie nie. Mit der neuen Halle 10 kommen weitere Kapazitäten hinzu. Foto: Jürgen Schmidt
Bilanz

Messe feiert Jahr der Superlative

Mit 147 Millionen Euro erwirtschaftet das Unternehmen den höchsten Ertrag in seiner Geschichte. Und dabei soll's nicht bleiben: Für 2018 wird der nächste Rekord erwartet.

13.01.2017
  • JÜRGEN SCHMIDT

Stuttgart. Die CMT feiert 2016 einen Ausstellerrekord, die neue Popkultur-Messe Comic Con zieht bei ihrer Premiere mehr als 50 000 Besucher an, und zum Messeherbst mit Autotagen und Diät-Ernährungs-Messe kommen 180 000 Besucher: Bei ihrer Jahresbilanz hatte die Chefetage der Messe Stuttgart am Donnerstag eine ganze Reihe von Superlativen parat, die sich auch in Rekord-Geschäftszahlen niederschlugen.

Mit 147 Millionen Euro erwirtschaftete die Landesmesse Stuttgart GmbH, wie das Betreiberunternehmen offiziell heißt, den höchsten Ertrag in seiner Unternehmensgeschichte. Auch die Zahl der Aussteller – 21 278 bei allen Messen – erreichte einen neuen Höchstwert. Von der Auslastung des Messegeländes – so hoch wie nie – ganz zu schweigen. Ermittelt wird dieser Wert von den Messegesellschaften mit dem Hallenumschlagfaktor, der angibt, wie oft die zur Verfügung stehende Ausstellungsfläche während des Jahres belegt war. In Stuttgart liegt der Wert bei 15,7. „Das bedeutet, dass wir insgesamt rund 1,5 Millionen Quadratmeter Fläche belegt haben“, erläuterte Messe-Geschäftsführer Roland Bleinroth. Denn die Landesmesse verfügt über rund 100 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche.

Umsatz verdoppelt

Nicht jede Ausstellung läuft allerdings so gut, wie die etablierten Leitmessen CMT oder R+T, die wichtigste Veranstaltung dieser Art für Rollladen, Tore und Sonnenschutz, oder Newcomer wie die Comic Con. So habe man die IT & Business als eigenständiges Messeformat aufgegeben, weil die Besucher- und Ausstellerzahlen stark gesunken seien, erklärte Bleinroth.

Zum zehnjährigen Bestehen der neuen Messe auf den Fildern, die 2007 eingeweiht wurde, zog der Sprecher der Geschäftsführung, Ulrich Kromer, eine rundum positive Bilanz. „Seit dem Umzug auf das neue Messegelände haben wir unseren Umsatz verdoppelt, das Ergebnis vervierfacht.“ Vor Steuern und Pacht lag der Überschuss im vergangenen Jahr bei 28 Millionen Euro, auch das ein Rekordergebnis.

Davon profitieren die Verpächter, denn die Pacht ist an die Höhe des Gewinns gekoppelt, wie Kromer sagte. Das Messegelände gehört dem Land und der Landeshauptstadt Stuttgart zu gleichen Teilen. Beide sind auch Gesellschafter der Betreibergesellschaft.

So hervorragende Zahlen wie gestern können die Stuttgarter Messemacher allerdings nur alle zwei Jahre verkünden. Denn in den ungeraden Jahren fehlen große Messen als Umsatzbringer wie etwa die Leitmesse der Werkzeugmaschinenbauer, die Ausstellung für Metallbearbeitung (AMB). So lag der Gesamtertrag 2015 mit 111,6 Millionen Euro deutlich niedriger als 2014 (137,6 Millionen Euro). Allerdings ist auch in den ungeraden Jahren ein stetiger Aufwärtstrend erkennbar. Und es sei gelungen die Lücke zwischen geraden und ungeraden Jahren mit neuen Veranstaltungen zu verkleinern, sagte Kromer.

Hallenbau im Zeitplan

Dennoch wird der nächste Rekord erst 2018 erwartet. Dann soll der Zuwachs aber besonders groß ausfallen, weil mit der neuen Messehalle 10 fast ein Fünftel mehr Ausstellungsfläche als bisher zur Verfügung steht. Die Geschäftsführung geht davon aus, dass der Ertrag im kommenden Jahr auf 165 Millionen Euro steigen wird. Der Bau der Halle sei im Zeitplan, sagte Kromer. Die Außenhülle sei geschlossen, nun werde der Innenausbau vorangetrieben.

Und auch der Kostenrahmen sei bislang eingehalten worden, so Kromer. Für den Neubau werden rund 68 Millionen Euro investiert, die die Messegesellschaft aus eigenen Mitteln finanziert. In Betrieb gehen soll die Halle Anfang 2018: Für die Touristik- und Caravan-Messe CMT im Januar 2018 ist sie ebenso ausgebucht wie für die nächste AMB.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball