Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Mestoso Brass“ bot ein vielfach Sinn-volles Konzert
„Mestoso Brass“ boten ein wunderbares Konzert im Kurhaus Freudenstadt. Musikalisches Können, mitreißende Spielkunst und Spielfreude, Charme und Homogenität im Zusammenspiel zeichnet die fünf Musiker aus: Jonas Huck (Trompete), Nick Giani Rambow (Horn), Tobias Ravnikar (Tuba), Fabian Grabert (Posaune) und Trompeter Marc Zwingelberg (von links). Bild: Lorek
Benefizkonzert

„Mestoso Brass“ bot ein vielfach Sinn-volles Konzert

Die jungen Musiker scheuten sich nicht vor anspruchsvollsten Werken.

07.12.2016
  • Hans-Peter Zepf

Hans-Martin Haist, der Gründer und Leiter der Stiftung Eigen-Sinn war begeistert angesichts von rund 300 Besuchern, denn eine ganze Reihe adventlicher Veranstaltungen stand in Konkurrenz zu diesem Benefiz-Konzert des „Mestoso Brass“- Quintetts. „Sie werden sehen, es macht zumindest doppelt Sinn, dass sie zu uns gekommen sind“, versprach er – und er hatte Recht.Der Eintritt war frei, aber hoffentl...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball