Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Deal am Landgericht

Metzinger Waffenhändlern winkt Bewährung

Die beiden Chefs einer Metzinger Firma müssen sich wegen unerlaubten Waffenhandels vor dem Tübinger Landgericht verantworten. Jetzt zeichnet sich ein „Deal“ ab: Die Angeklagten räumen einen Teil der Taten ein und kommen im Gegenzug mit Bewährungsstrafen davon.

14.07.2015
  • mre

Tübingen/Metzingen. Die Metzinger Firma Juventa hat jahrelang Waffenlieferungen nach Kasachstan organisiert. Ohne Genehmigung, sagt die Staatsanwaltschaft. Wie berichtet, verhandelt das Tübinger Landgericht jetzt gegen den 58-jährigen ehemaligen Geschäftsführer, der selbst aus Kasachstan stammt und gute Drähte in Regierungskreise hat. Mitangeklagt ist der 37-jährige Produktmanager der Firma. Ober...

82% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball