Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mit Hackbrett und Udo Jürgens

Unterhaltung Bodelshausen lud zum Seniorennachmittag.

30.11.2016

Von jon

Vorweihnachtliches Beisammensein in der Turnhalle: Der VfB bediente. Bild: Franke

„Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss“, sang Udo Jürgens. Beweis dafür: der Seniorennachmittag in der Adventszeit, zu dem die Gemeinde Bodelshausen traditionell ihre älteren Mitbürger einlädt. Für 280 Personen war aufgestuhlt, und die mit Weihnachtsbaum und Weihnachtssternen dekorierte Turnhalle der Steinäckerschule war voll, als Bürgermeister Uwe Ganzenmüller die Gäste mit Reflektionen über das Alter und die Vorweihnachtszeit begrüßte.

Nachbarn saßen beieinander, alte Bekannte trafen sich, wer noch nichts vom anderen wusste, konnte dies nachholen. Die älteste Anwesende war 98 Jahre alt, der älteste Besucher 91, das älteste Ehepaar zusammen 177 Jahre, wie Ganzenmüller, der auch seinen Vorgänger Bernd-Dieter Esslinger und Gemeinderäte willkommen hieß, herausfand. Bewirtung und Programmgestaltung hatte in diesem Jahr der VfB Bodelshausen übernommen, dessen Mitglieder unermüdlich die Wünsche der Senioren nach Kaffee und Wein, Kuchen und Brezeln erfüllten.

Der Vorsitzende der Sportler, Mathias Guischard, stellte, gemeinsam mit seiner Frau Eike, seine Qualitäten als Unterhalter unter Beweis. Unter dem Titel „Z’samm“ spielten die beiden mit Harmonika und Hackbrett weihnachtliche und besinnliche Weisen, ganz nach dem Wunsch der Gäste, trugen Texte vor, zeigten Freude an der Musik, animierten zum Mitsingen.

Mitglieder des VfB kamen auf die Bühne, um Teile des Udo-Jürgens-Musicals „Ich war noch niemals in New York“ vorzutragen, neben dem Titellied auch den mutmachenden Song „Heute beginnt der Rest deines Lebens“ und eben das Ohrwurm-Lied von den 66 Jahren. Sie tanzten in ihren Kostümen, als Matrosen mit Mützen, Hemden und Kragen, über die Bühne, als öffentliche Probe für die Jahresabschlussfeier des Vereins am Samstag, 17. Dezember, in der Krebsbachhalle, bei der das Musical gezeigt wird.

Die Feuerwehr hatte einen Fahrdienst eingerichtet, das DRK war selbstverständlich vor Ort. Christine Grunwald vom Hauptamt und Kristina Groß vom Bürgerservice, die im Vorfeld fleißig organisiert hatten, zeigten sich mit Verlauf und Atmosphäre zufrieden. Bodelshausen war für einen langen Nachmittag „z’samm“ gewesen. jon

Zum Artikel

Erstellt:
30. November 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
30. November 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. November 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen