Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Männer des Tennisclubs Tübingen dezimiert in die Württembergliga

Mit Routine und Doppelstärke

Personell geschwächt gehen die Herren 1 des TC Tübingen morgen ins erste Spiel der Württembergliga. Trotzdem, so ist Teamkapitän Florian Eck überzeugt, werde man dank großer Routine wieder die Klasse halten.

14.06.2012
  • Bernhard Schmidt

Tübingen. Es war im vergangenen Jahr eng geworden, erst am finalen Doppelspieltag hatten die Tübinger den Klassenerhalt geschafft. Die durchweg knappen Ergebnisse deuteten allerdings darauf hin, dass auch der Abstand zur Spitze nie groß war. Die Aufgabe wird aber heuer nicht leichter, denn zwei Leistungsträger sind nicht mehr dabei. Der zuletzt an zwei gesetzte Marcel Thiel hat studienbedingt abgesagt, Fabian Ziemer ist seines Jobs wegen nach München umgezogen (siehe Extra-Artikel). Dafür ist Dino Mancarella nach langer Verletzungspause wieder zurück im Team. Für Thiel ist Serien-Bezirksmeister und Jungvater Mick Deussen an die zwei gerückt – hinter Pavel Riha, der bereits zum 12. Mal für den TCT aufschlägt.

Konnte Cheftrainer Hans-Otto Hiestermann in der vergangenen Runde noch aus den Vollen schöpfen, stehen ihm heuer nur die gerade benötigten sechs Spieler zur Verfügung. „Da darf keiner krank werden oder sich verletzen.“ Psychologiestudent Philipp Deutschle muss aus Hamburg anreisen. Die Spieler haben sich im einwöchigen Trainingslager in Kroatien vorbereitet, den letzten Schliff hat ihnen Trainer Jens Gabler verpasst. Dabei hat er besonders auf die Abstimmung der Doppel geachtet – „sie werden die entscheidenden Punkte bringen“, schätzt Kapitän Florian Eck.

Das Durchschnittsalter der Tübiner Herren eins ist so hoch wie noch nie, drei Spieler sind schon jenseits der Dreißig. Kein Problem, sagt Hiestermann, der sich an die alte Fußballer-Trainerweisheit hält, wonach es keine jungen oder alten, sondern nur gute oder schlechte Spieler gibt. Für Florian Eck, 34, ist die Erfahrung ein Trumpf: „Wenn es eng ist, wissen wir, was wir tun müssen.“ So spiele der Entscheidungssatz, der Match-Tiebreak, auch eher den Routiniers in die Karten.

Klarer Favorit ist der Regionalliga-Absteiger TC Doggenburg. Ansonsten, urteilt Kapitän Eck mit Blick auf die Setzliste der Gegner, sei jeder schlagbar. Ein Sieg am Sonntag gegen Afriso Güglingen, sagt Eck, wäre richtungsweisend. Nachdem die Tübinger auf den einsamen Güglinger Plätzen zwei Mal verloren hatten, können sie am Sonntag, Beginn 10 Uhr, auf den Heimvorteil setzen.

Mit Routine und Doppelstärke
Vor zwölf Jahren hat der Tscheche Pavel Riha auf der Stuttgarter Waldau gegen den Daviscup-Spieler Michael Berrer erstmals für die Tübinger aufgeschlagen, bis heute hat die Nummer eins dem TCT die Treue gehalten.

Fabian Ziemer, der letztjährige Kapitän der Tübinger Mannschaft, ist berufsbedingt nach München gezogen. Dort hat er zusammen mit Kollegen das Internet-Portal „mypigpoint“ entwickelt, dem auch der WTB (Württembergischer Tennisverband) als Gesellschafter angehört. Seit April haben sich aus dem WTB-Revier bereits 400 Nutzer eingeschrieben. Der Name des neuen Portals ist Programm – und für die Statistiker unter den Tennisspielern ein Paradies. Denn die virtuellen Leistungen des neuen sozialen Netzwerkes auf www.tennis.de reichen von der neuen mybigpoint-App, mit der jeder die Ergebnisse seiner Mannschaften von unterwegs aus eingeben und abrufen kann, über Spielerporträts, direkte Vergleiche und Vereinswettbewerbe bis hin zu vielfältigen Kommunikationstools. Suchfunktionen nach Spielern, Mannschaften, Vereinen und Turnieren machen das Tennisnetzwerken mit potenziell bis zu 800 000 aktiven Tennisspielerinnen und -spielern in Deutschland möglich. WTB wie „mybigpoint“ hoffen, dass sich Interessierte nicht nur als User, sondern als zahlende Premiummitglieder registrieren lassen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball