Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wirtschaftsfaktor Sport

Mit Vollgas durch die Welt und zurück

Altingen – Der Altinger Roland Asch (63) fuhr mit Michael Schumacher in einem DTM-Team und machte sich als Rennfahrer in ganz Deutschland einen Namen. Sohn Sebastian Asch (28), selbst Rennfahrer, wandelt nun auf den Spuren seines Vaters. Zwei Männer ohne Starallüren, die 2011 durch einen Zufall plötzlich zu Konkurrenten wurden.

25.07.2014
  • TEXT: Ibrahim Naber | FOTOs: Trienitz, Upietz, Friedemann, Steinmann

Als Roland Asch Ende 2003 sein Karriereende verkündete, kamen sofort die Fragen nach seinem potenziellen Nachfolger auf: Sohn Sebastian. Damals sagte Vater Asch gegenüber dem Schwäbischen Tagblatt: „Ich will ihn jetzt mal beobachten und schauen, ob er das Talent dazu hat.“Altingen, 3899 Tage später. Roland Asch sitzt am Tisch im Büro des eigenen Autohauses. Neben ihm hat Sebastian Asch Platz geno...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball