Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar

Mit dem Akkubohrer zum Klauen aufs Feld

Wenn man mit Landwirten redet, die Blumenwiesen betreiben, auf denen man sich selbst Blumen schneiden kann, bleibt einem ab und an die Spucke weg. Da hört man von Müttern, die ihren Kindern erklären, wieso man Blumen, die den Landwirt Geld für Saatgut und Arbeit auf dem Feld gekostet haben, umsonst mitnehmen kann: „Ach, da hat’s ja genug, da kommt es auf ein paar Blumen nicht an.“ Oder man hört von Blumenpflückern, die dem Landwirt unverfroren ins Gesicht sagen: „Ich steck’ das Geld in die Kasse.“ Doch der muss später feststellen, dass statt dreißig Euro nur dreißig Cent in der Kasse sind.

25.08.2014

Ganz abgesehen davon, dass selbstverständlich alles mitgenommen wird, was nicht festgebunden werden kann. „Ich hab’ grad wieder zwanzig Messer gekauft, die langen nicht bis zum Herbst“, sagt Bärbel Haischt nüchtern. Sie betreibt zusammen mit ihrem Mann zwei Selbstpflücker-Blumenfelder in Ammerbuch.Durchweg alle Blumen-Landwirte kommen auf die Kasse zu sprechen, und spätestens da ist man fassungsl...

81% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball