Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fußball-Bezirksliga

Mit eigener Trainer-Handschrift

Wachendorfs Spielertrainer Markus Link steht mit seinen 38 Jahren immer noch auf dem Platz. Als Trainer will er seine eigene Spielphilosophie erschaffen.

04.11.2016

Von Florian Dürr

Ich hatte das Glück, immer gute Trainer zu haben“, erzählt Markus Link. So hat er sich schon bei Peter Starzmann, als er noch beim SSV Reutlingen spielte, bei Dieter Rinke zu seiner Zeit in Empfingen und bei Thomas Schwarz beim VfL Nagold etwas abgeschaut. Aber der Wachendorfer Trainer will eine eigene Trainerhandschrift entwickeln: „Ich bewundere viele Trainer, will aber keinen kopieren, sondern...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
4. November 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
4. November 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. November 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen