Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Boxen

Mit harter Kleinarbeit zum EM-Titel

Im Alter von 35 Jahren holt sich Robert Stieglitz den Gürtel im Halbschwergewicht. Tritt er bald ab?

14.11.2016

Von WS

Magdeburg. Robert Sieglitz ist zurück und vielleicht schon bald wieder weg. Gut eineinhalb Jahre nach dem Verlust des WM-Gürtels hat sich der 35 Jahre alte Profiboxer aus Magdeburg in seiner Heimatstadt den EM-Titel im Halbschwergewicht erkämpft und danach leise Abschiedstöne angestimmt. „Für mich ist der Titel eine Bestätigung, dass ich immer noch stark bin. Nicht jeder hat es geschafft, in meinem Alter noch einmal Europameister zu sein“, sagte Stieglitz nach seinem einstimmigen Punktsieg (116:112, 116:112, 116:112) über Titelverteidiger Mehdi Amar (Frankreich).

Der aus Jeisk in Südrussland stammende Deutsch-Russe lieferte den 5000 begeisterten Zuschauern am späten Samstagabend das ab, was sie von ihm erwartet hatten und von ihm so bereits kennen: weniger filigrane boxerische Feinheiten als vielmehr harte Kleinarbeit Mann an Mann, Fuß an Fuß. „In den ersten Runden war er ganz schön dreckig. So etwas gehört sich nicht“, kritisierte der Lokalmatador seinen wiederholt unsauber boxenden Rivalen. dpa

Zum Artikel

Erstellt:
14. November 2016, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
14. November 2016, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. November 2016, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen