Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rose für die Flüchtlinge

Mit viel Engagement haben Poltringer eine Unterkunft geschaffen

„Das ist der richtige Weg“, sagt der Poltringer Ortsvorsteher Reinhold Hess. „Wir gehen mit gutem Beispiel voran.“ Im ehemaligen Gasthaus Rose sind von vielen ehrenamtlichen Helfern zwei Wohnungen renoviert worden. Sie können jetzt Flüchtlinge aufnehmen.

29.12.2014
  • Fred Keicher

Poltringen. „Wenn es ein Signal, gibt, sind wir gerüstet“, berichtete Hess dem Poltringer Ortschaftsrat, der sich am Tag vor Heiligabend noch zu einer Sitzung getroffen hat. Der Vorteil des ehemaligen Gasthauses Rose sei, dass es sich in einer zentralen Ortslage befinde. Die Unterkunft, die man in Modulbauweise in Altingen errichtet habe, befinden sich am Ortsrand. Dort sind zur Zeit 18 Personen...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball