Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bereit zum Streik

Mitarbeiter des Klinikums protestierten

Vor dem Beginn der zweiten Verhandlungsrunde protestierten 200 Mitarbeiter des Uniklinikums am Donnerstag vor dem Casino Schnarrenberg gegen das Angebot der Arbeitgeber.

15.10.2010

Tübingen. Die Mitarbeiter der Uniklinika in Baden-Württemberg sollen nach dem Willen der Arbeitgeber zweimal eine Zahlung in Höhe von je 200 Euro erhalten. Für Auszubildende sollen es nur jeweils 70 Euro sein. Die Gewerkschaft Verdi fordert hingegen eine Lohnerhöhung von monatlich 190 beziehungsweise 120 Euro. Außerdem sollen nach ihrem Willen alle Azubis übernommen werden, die das Examen bestehen.

Verhandlungsführer Günter Busch sagte, die Arbeitgeberseite biete ihren Mitarbeitern faktisch „einen Reallohnverlust“, weil die beiden Einmal-Zahlungen nur einen Lohnzuwachs von 0,9 Prozent bedeuteten und die Inflationsrate deutlich höher liege. Der Aufschwung dürfe nicht an den Beschäftigten der Unikliniken vorbeigehen: „Wir dürfen uns nicht von der allgemeinen Lohnentwicklung abkoppeln lassen“, rief Busch den Teilnehmern der Protestaktion zu.

Zum Auftakt der zweiten Verhandlungsrunde am Freitag in Stuttgart erwartet Busch von den Arbeitgebern ein neues Angebot. Ansonsten stehe ein „heißer Herbst“ bevor. „Wir sind bereit, zu streiken“, rief ihm einer der Protestler zu.

Die „aktive Mittagspause“ wurde etwa zeitgleich an den vier baden-württembergischen Uniklinika in Heidelberg, Stuttgart, Ulm und Tübingen abgehalten. Nach Angaben der Gewerkschafter folgten in Tübingen etwa 200 Mitarbeiter/innen dem Aufruf von Verdi.

haw

Mitarbeiter des Klinikums protestierten
„Einmal ist keinmal“, sagen diese Mitarbeiter des Uniklinikums zum Arbeitgeber-Angebot einer Einmalzahlung.Bild: Metz

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.10.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball