Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Flüchtlingspolitik

Miteinander sprechen

Ein Leserbriefschreiber hatte sich am Freitag kritisch mit der Flüchtlings-Argumentation des Tübinger OB Boris Palmer auseinandergesetzt.

03.11.2015

Beispielhaft am Leserbrief „Und Schussanlagen“ des von mir geschätzten medizinischen Direktors des ZFP Südwürttemberg Prof. Dr. Längle erlaube ich mir darum zu werben, etwas sensibler mit der einen Nachricht umzugehen, die in der Kommunikation leider oder glücklicherweise mit unterschiedlichen „Deutungsohren“ zu hören ist.

Als Psychologe und Coach darf ich vielleicht darauf hinweisen, dass Aussagen, egal ob von Herrn Palmer oder anderen Tübinger Verantwortungsträgern sensibel zu prüfen sind, auf welchem Empfänger-Ohr ich als Empfänger die Botschaft empfange. Höre ich eine Sachinformation raus, eine rein nüchterne sachliche Aussage, ist die Aussage eine komplett andere, als wenn ich mein Beziehungsohr eingeschaltet habe, was sehr sensibel prüft, was der andere mir als Person oder gar in meiner Funktion mir mit der Aussage sagen will. Und wenn ich mein Appell-Ohr ausfahre, überlege ich mir, was zu tun ist, um eine Aussage wie der Forderung nach einer Obergrenze umzusetzen. Am kniffligsten wird es, wenn ich auch noch mein Selbstoffenbarungs-Ohr ausfahre und dann darauf achte, was in der gemachten Aussage „Wir brauchen eine Obergrenze“ wohl an Info über Gesinnung oder Charakter steckt.

Die Lösung? Mehr „Miteinander“ sprechen als „übereinander“, um über Zuhören und Hinhören die intendierte Botschaft zu verstehen und weniger, emotional angeheizt, auch noch öffentlich pauschal abzuwerten. Und gemeinsam mit Respekt und Achtung in zieldienlichen Kooperationen nach der „aurea mediocritas“ zu ringen.

Dr. Horst-W. Reckert, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball