Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Das Harlekintheater spielt und das Publikum schlürft im Café Haag

Mittagspause einmal anders: Die Schlotz-Show der Supperlative

Die frühere Staffel war ein voller Erfolg. So sehr, dass nun das Harlekintheater weitere 48 Termine für seine Suppen-Improshow ansetzt. Am morgigen Dienstag geht’s los, wie gewohnt im Café. Bis zum 11. Dezember serviert das Suppentheater wieder japanische Nudelsuppen und 20 Minuten gargeköchelte Stegreif-Beiträge vom Allerfeinsten.

01.11.2015

Tübingen. „Atsumono ni korite Namasu wo fuku“, sagt der Japaner: „Wer sich einmal die Zunge an heißer Suppe verbrannt hat, der pustet, selbst wenn die Speise kalt ist.“ Soviel Vorsicht als Mutter des Porzellanschälchen mus das Harlekinteam um Theatermacher Volker Quandt nun nicht mehr walten lassen. Das Konzept funktioniert, das haben sie schließlich beim letzten Mal ausprobiert. Die Kombination aus japanischer Suppen-Esskultur (Schlürfen inklusive!) und Impro-Theater, Musik und Comedy kam 2014 beim Publikum im Café Haag gut an: Außer vielen Tübingern kamen auch Gäste aus Stuttgart und Pforzheim. Und manche kamen, ähnlich wie bei Theatersport, gleich mehrmals.

Auch diesmal stimmen wieder alle Zutaten: Gegessen und gespielt wird sechs Wochen lang vom 3. November bis zum 11. Dezember, immer zweimal von dienstags bis freitags um die Mittagszeit , entweder um 12 oder um 13 Uhr. Es wird eine Tagessuppe aus original japanischen Nudeln (den spaghettidünnen Ramen) kredenzt: Wie bei der Erstauflage wird die Suppe mit Fleisch oder auch vegetarisch zubereitet, jedenfalls frisch. Dafür bürgt Chefköchin Shoko Quandt-Kadoya, Expertin für japanische Küche.

Die Gäste erhalten Papier-Lätzchen, Stäbchen und einen Löffel und schlürfen los. Wobei sich im letzten Jahr noch relativ wenige trauten, laut und vernehmlich, also genüsslich, zu schlürfen. Das Schlürfen (schwäbisch: Schlotzen) ist deshalb so wichtig, weil es doch tatsächlich den Genuss steigern soll.

Nach genau einer halben Stunde werden die Suppenschalen weggeräumt, und die zwanzigminütige Mittagsshow beginnt. In wechselnder Besetzung servieren bewährte Akteure des Theatersport-Ensembles mit der Erfahrung aus über 25 Jahren Improvisationstheater den Kultur-Gang des Mittagsmenüs. Zu zweit oder zu dritt, und wahrscheinlich mit supper Spielwitz, supper Schlagfertigkeit und supper Musikalität. Niemand weiß vorher, wer den kulturellen Teil des Mittags bestreitet.

Das Gesamtaufgebot des Harlekin-Suppentheaters lockt mit illustren Namen der Impro-Szene: Christof Düro, Tobi Karrer, Harry Kienzler, Bernd Kohlhepp, Ilka Luza, Romeo Meyer, Ariane Müller, Jakob Nacken, Volker Quandt, Chrysi Taoussanis, Helge Thun, Stefan Töpelmann, Thomas Vogel, Susanne Wasmann, Matthias Weiß, Mirjam Woggon, Samuel Zehendner und Udo Zepezauer.

Das reguläre Ticket, inklusive Suppe und Show, kostet fünfzehn Euro, das ermäßigte nur neun. Obwohl es täglich zwei mal Suppentheater gibt, empfiehlt es sich, rechtzeitig zu reservieren (0151-57281412 oder info@harlekintheater.de), und vorher noch ordentlich schlürfen zu üben. Oder man kommt ein wenig früher und lässt sich von verschiedenen Schlürf-Videos instruieren und vor allem motivieren. Weitere Infos zum Suppentheater und zum Harlekin Theater auf www.harlekintheater.de. wit

Mittagspause einmal anders: Die Schlotz-Show der Supperlative
Auf die Technik kommt’s an. Nähert sich man dem Nudelband nun lieber von oben oder von unten? Es machte jedenfalls sichtlich Laune.

Mittagspause einmal anders: Die Schlotz-Show der Supperlative

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball