Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Drei weitere Tübinger Oberbürgermeister-Kandidaten

Mittlerweile liegen sieben Bewerbungen für den Chefposten im Rathaus vor

Im Tübinger Rathaus sind drei weitere Bewerbungen für die Oberbürgermeister-Wahl am 19. Oktober eingegangen. Das bestätigte die Stadt gestern.

29.08.2014

Insgesamt liegen nun sieben Bewerbungen vor. Ihren Namen bekannt gemacht haben aber nur drei: Amtsinhaber Boris Palmer, die Fellbacher Baubürgermeisterin Beatrice Soltys und Markus Vogt alias Häns Dämpf vom „Stammtisch Unser Huhn“.

Über die Gültigkeit der Bewerbungen entscheidet der Wahlausschuss, der am 23. September öffentlich tagt. Das ist ein Tag nach Ende der Bewerbungsfrist. Die Kandidaten und Kandidatinnen müssen Unterschriften von mindestens 100 Unterstützern vorlegen. Die Reihenfolge der Kandidaten auf dem Stimmzettel erfolgt nach Eingang der Bewerbung.

Bis Ende Juli lagen vier Bewerbungen vor. Die vierte Person ist ebenso unbekannt wie die drei neuen Kandidaten. Der Wahlausschuss hält die Namen bis zum 23. September geheim. Von den Tübinger Parteien haben nur die Grünen mit Palmer jemand benannt.sg

Zum Artikel

Erstellt:
29. August 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
29. August 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. August 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen