Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Steinbruch in H0

Modellbauer Andreas Grüner baut das Gipswerk Entringen nach

Ein Messerschmitt-Kabinenroller steht am Bahnübergang, daneben weiden Kühe und Schafe, weiter hinten ist ein Steinbruch – alles im Miniaturformat. Am Freitagabend stellte Andreas Grüner in Entringen einen Zwischenstand seines Modellbau-Projekts vor.

23.11.2014
  • Jörg Schäfer

Entringen. Noch fehlen einige Teile für die vollständige Anlage: Das Gipswerk am Bahnhof Breitenholz ist noch nicht fertig, ebensowenig wie der große Steinbruch. Doch schon die fertigen Teile mit dem Bahnübergang und dem Rigoni-Steinbruch mit Originalsteinen aus Entringen weckten bei den etwa 80 Zuhörern in der Begegnungsstätte der Gemeinde Ammerbuch viele Erinnerungen.

Modellbauer Andreas Grüner baut das Gipswerk Entringen nach
Das Gipswerk am ehemaligen Bahnhof Breitenholz mit den Gleisen und Loren der Schmalspurbahn, aufgenommen Anfang 1970. Bild: Kahlert

So wie bei Inge Dengler, die mit fünf ihrer Kinder nach Entringen gekommen war. Ihr Mann Hans war in den 1950er Jahren Lokführer der Schmalspurbahn. Nach einem Unfall war er monatelang krankgeschrieben, arbeitete danach noch einmal mehrere Jahre für das Werk. Ihre Kinder erinnern sich noch an die italienischen Lieblingskollegen des Vaters und daran, wie die Bahn die Bundesstraße 28 überquerte und ein Arbeiter die Autos anhalten musste: Da es keine Schranke gab, benutzte er eine Fahne dafür.

Seit etwa einem Jahr baut Andreas Grüner zusammen mit seinem Kollegen Uwe Eisele an der Anlage. Er stammt aus Niefern-Öschelbronn bei Pforzheim und ist Bautechniker von Beruf. Die Modell-Feldbahnen sind sein Hobby. Während eines Modellbahntreffens in Rottenburg sprachen ihn die dortigen Kollegen auf das Werk in Entringen mit seiner Bahn an. Grüner sah sich das Gelände an und entschied: „Das baust du nach.“ Seither kam er mehrmals nach Ammerbuch für Recherchen vor Ort, in Archiven und zu Gesprächen mit Zeitzeugen. In den Archiven von Entringen und Tübingen fand er kleine Schätze: Glasplattenbilder mit Aufnahmen aus der Anfangszeit des Gipswerkes in den 1910er Jahren, von denen Grüner schwärmt: „Die Bilder sind gestochen scharf.“

Zu Hause baut er mehrere Stunden pro Woche an der Anlage, die am Ende etwa fünf Meter lang sein wird. Die Pflanzen kauft der Modellbahner, die Gebäude aber baut er möglichst originalgetreu im Maßstab 1:87 nach – das entspricht der Nenngröße H0f, wobei das „f“ für „Feldbahn“ steht. Dafür nutzt er Bilder und Grundrisse, die er in Archiven fand. Da die Häuser in ihrer Geschichte von 1911 bis zur Schließung des Werks in Breitenholz 1977 und dessen Brand 1979 öfter verändert wurden, soll am Ende etwa der Stand aus den 1950er Jahren stehen.

Modellbauer Andreas Grüner baut das Gipswerk Entringen nach
Modell des Rigoni-Steinbruchs mit Originalsteinen aus Entringen.

Auch Oskar Schmollinger hat etwa 20 Jahre im Gipsbruch gearbeitet: Er bohrte die Löcher für die Sprengungen. Alle zwei bis drei Stunden wurde das abgebaute Material aus den Loren in die Hochöfen gekippt. Mit 18 Jahren hatte er angefangen und erinnert sich an die gute Qualität ihrer Arbeit: „Wir haben erstklassigen Gips hergestellt, der bis ins Badische geliefert wurde.“ Teils seien sogar Lastwagen mit zwei Anhängern auf das Firmengelände gefahren.

Bis Ende 2015 wollen Grüner und Eisele ihr Modell fertigstellen. Auch der große Steinbruch mit dem Stollen für den Abbau unter Tage soll, wie schon der Rigoni-Steinbruch – benannt nach einem italienischen Sprengmeister –, aus Originalsteinen bestehen. Schon Mitte 2015 will Andreas Grüner ein Buch mit der Geschichte des Gipswerkes veröffentlichen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball