Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wanderhütte auf Eis

Moderne Variante bei Ödenwald vom Landratsamt abgelehnt

Das Holz liegt schon bereit, der Gemeinderat hat sein Ja-Wort gegeben, und Stefan Göckelmann würde sein Projekt „bewirtschaftete Wanderhütte“ lieber heute als morgen auf den Weg bringen. Man lässt ihn aber nicht.

15.09.2010
  • MONIKA SCHWARZ

Loßburg/Ödenwald/Freudenstadt. Fast ein Jahr lang hat Stefan Göckelmann vergeblich auf die Baugenehmigung für seinen beruflichen Traum, eine bewirtschaftete Wanderhütte, gewartet. Jetzt hat er Post bekommen. Die Baugenehmigung wird ihm seitens des Landratsamts versagt.

Begründet wird die Ablehnung mit dem Erscheinungsbild der Hütte, das nicht zur Hüttenkonzeption Nordschwarzwald und in die Umgebung passe. Kritik ernten dabei unter anderem die geplante Zweigeschossigkeit und die Glasfront, die dereinst mal herrliche Blicke bis hin zu den Schweizer Alpen gewähren soll (siehe auch den Extra-Artikel).

Die Enttäuschung über die schlechte Nachricht ist nicht nur bei Stefan Göckelmann groß, sondern auch bei vielen anderen, die sich bereits mit ihm auf das Vorhaben gefreut haben. „Die ganze Nachbarschaft steht dahinter, und ich hatte schon rund 30 Blind-Reservierungen für das nächste Jahr“, sagt Göckelmann.

Entmutigen lassen will sich der gelernte Hotelfachmann, der gemeinsam mit seinen Eltern das Hotel Adrionshof bewirtschaftet, aber nicht. Seine Hoffnung ruht nun auf dem neuen Landrat, mit dem er in den kommenden Tagen einen Gesprächstermin vereinbaren möchte. Bürgermeister Thilo Schreiber hat ihn bereits in der Vergangenheit unterstützt und das Gespräch mit dem Landratsamt gesucht. Schreiber begrüßt das Vorhaben ausdrücklich. Es sei ein Gewinn nicht nur für die Gemeinde, sondern für die ganze Region.

Geplant ist die Hütte rund 400 Meter entfernt vom Adrionshof an einem Knotenpunkt im eigenen Wald. Dort führen verschiedene Wander- und Skiwege, hier der Ostweg und der Skifernwanderweg, vorbei. Würde das Vorhaben realisiert, dann wäre dies übrigens die einzige bewirtschaftete Wanderhütte südlich von Freudenstadt – mal abgesehen vom „Waldcafé“.

Mit der Hütte soll auch die Vermarktung regionaler Produkte unterstützt werden, die sich der Landkreis ja ausdrücklich auf die Fahnen geschrieben hat. Das schon seit Monaten bereitliegende Holz kommt aus dem Wald der Eltern, die auch eine Jagd betreiben und so auch für heimisches Wildbret sorgen könnten. Auch die sonstigen Speisezutaten und Weine, die auf die Speisekarte gesetzt werden, will Stefan Göckelmann ausschließlich in der Region besorgen. Die Wanderhütte soll kulinarische Spitzenqualität bieten, und das aber zu vernünftigen Preisen. Der Bauherr: „Das soll ein Platz werden, an dem sich einfach alle wohl fühlen.“

Neben der ungewissen Warterei frustiert Stefan Göckelmann, dass die Familie bereits, wie angegeben, 65 000 Euro in die Planungen investiert hat. Unbefriedigend sei es auch, den Leuten, die darauf warten, immer wieder erklären zu müssen, woran das Vorhaben im Moment noch scheitert. „Womöglich denken jetzt manche, uns sei das Geld ausgegangen“, sagt Göckelmann.

Aufgeben will er aber nicht, seine Pläne in Sachen Förderung des heimischen Tourismus reichen sogar noch deutlich weiter. Nur wenige Meter unterhalb der geplanten Hütte wurden im Zuge einer Ausgleichsmaßnahme auf einer großen Waldfläche Fichten geschlagen und 4000 vom Aussterben bedrohte Pflanzen neu gepflanzt. Diese einmalige Pflanzenwelt, die man in dieser Vielfalt nur selten zu Gesicht bekomme, dürfte auch bei Wanderern und Hüttenbesuchern auf Interesse stoßen, ist Göckelmann überzeugt.

Besucher hätten damit noch einen Grund mehr, die schöne Gegend zu besuchen.

Fremdkörper in der Landschaft

Moderne Variante bei Ödenwald vom Landratsamt abgelehnt
Stefan Göckelmann vom „Adrionshof“ in Ödenwald südlich von Freudenstadt auf dem avisierten Baugrund für seine bewirtschaftete Wanderhütte. An dieser Stelle hätten Hüttenbesucher bei günstiger Wetterlage sogar Alpensicht.Bild: mos

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.09.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball