Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mörbayassa

Mörbayassa

Drama um eine eine jungen Frau, die sich in Dakar (Senegal) als Sängerin und Prostituierte durchschlägt.

Guinea

Regie: Cheick Fantamady Camara
Mit: Fatoumata Diawara, Claire Simba

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
06.11.2015
  • Festivalinfo

Die 30-jährige Bella aus Guinea muss sich als Sängerin und Hostess in einem Nachtklub in Dakar durchschlagen. Mit allen Mitteln versucht sie, sich aus der Abhängigkeit der Nachtklubbesitzer zu befreien. Sie will genügend Geld verdienen, um ihre Tochter zu suchen, die in Frankreich in einer Pflegefamilie lebt. Sie trifft Yelo, einen UN-Mitarbeiter, der ihr helfen will. Zusammen mit einer Kollegin glückt es ihr, der Nachtklub-Mafia zu entkommen, und mit Yelos Unterstützung gelangt sie nach Frankreich. Mit Mörbayassa möchte Cheick Fantamady Camara ein Zeichen der Hoffnung für alle Frauen setzen, die in Westafrika in einer nahezu ausweglosen Situation leben.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige