Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kreisverkehre im Kreis

Mössingen hat die meisten und die schönsten Kreisel

Mössingen. „Doch es kehret umsonst nicht unser Bogen, woher er kommt“, schrieb schon der Dichter Hölderlin.“ Im Grunde hat er den Kreisverkehr damit vorweg genommen. Die meisten Kreisverkehre im Kreis hat aber nicht die Hölderlin-Stadt Tübingen, sondern das Hölderlin-mäßig eher unbedeutende Mössingen.

06.09.2010

Acht sind es in der Steinlachstadt, die sich – vielleicht auch ein bisschen deswegen – neuerdings „Große Kreisstadt“ nennt. Sieben richtige und ein behelfsmäßiger. Dazu kommen weitere vier Kreisverkehre in den umliegenden Steinlach-Wiesazgemeinden Ofterdingen, Nehren und Gomaringen, so dass man ohne Übertreibung sagen kann: Der südliche Landkreis hält die Spitze bei den Kreisverkehren.

Und warum ist das so? Die Vermutung, dass sich Mössingen Kreisverkehrs-mäßig eine Scheibe von der Partnergemeinde St. Julien en Genevois abgeschnitten hat, die schon weit eher den Kreisverkehr zu ihrer bevorzugten Kreuzungs-Form bestimmte, stellt sich bei Nachfrage als falsch heraus. Es sei eine Kosten-Nutzen-Abwägung im Einzelfall gewesen, sagt Mössingens Bau-Fachbereichsleiter Gebhard Koll, die bei jedem der sechs städtischen Kreisverkehre den Ausschlag gegeben habe (der an der Abzweigung Talheim wurde vom Land gebaut und den provisorischen an der Butzenbadstraße rechnen wir nicht mit).

An der Ofterdinger Straße gab es vorher eine Verkehrsuntersuchung vom Land, welches die leistungsfähigere Kreuzungs-Form sei. Mit dem Kreisverkehr am Nehrener Gässle (Bild unten rechts) wurde eine sonst ziemlich schwierig zu bauende Doppelkreuzung vermieden. Beim Kreisel an der Berggasse stand die Verkehrsberuhigung im Vordergrund des Interesses.

Dass man Kreisverkehre auch noch für etwas ganz anderes als zur Beruhigung benutzen kann, haben im vergangenen Juni hunderte von Fußballfans bewiesen, die den Kreisverkehr in der Ofterdinger Straße zur Fan-Meile erkoren. Hupend und Fahnen schwenkend umkreisten sie nach jedem Sieg der deutschen Mannschaft das Rondell. Nach dem über Ghana besetzten sie am 23. Juni gar die Rabatte, bliesen in die Vuvuzelas und hinterließen jede Menge Flurschaden (Bild unten links).

Ohnehin scheint eine untergründige Verbindung zwischen Fußball und Kreisverkehr zu existieren. Sei es, weil letzterer ebenso rund ist wie das Leder, das die Mannschaften eineinhalb Stunden lang durchs Stadion dreschen, sei es, weil auch Fußball ein Fest des ewig Gleichen, der nie endenden Wiederkehr ist: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel, nach der Bundesliga ist vor der Bundesliga, vor der WM . . .

Mag sein, dass sich davon auch Malermeister Werner Nill zu einer Aktion inspirieren ließ, die von einem CDU-Gemeinderat subversiv anmutet: Bei der WM 2006 ließ er Nehrens einzigen Kreisel, den in der Daimlerstraße, in den Nationalfarben anpinseln (Bild oben links). Strafmildernd lässt sich dagegen lediglich anführen, dass dies im Grunde kein richtiger Kreisel ist; dass er ohne weiteres von Autos überrollt werden kann, ohne ihnen so etwas wie eine Kante entgegen zu setzen; dass dieser Kreisverkehr respektlose Behandlung also geradezu herausfordert.

Letztendlich wäre die Stadt Mössingen – so die steile These – ohne ihre Kreisverkehre nie zu dem geworden, wofür sie heute weithin bekannt ist: ihren Blumenschmuck. Denn die Kreisverkehre bildeten so etwas wie Keimzellen der Blumenstadt. Ihnen ließ Stadtgärtnermeister Dieter Felger seine ganze Liebe angedeihen, ließ sie jedes Jahr in etwas anderer, interessanterer Mischung erblühen – mal als Monet-Insel, mal als „blaues Wunder“ oder „Ode an die Provence“, wie im Sieger-Bild von Juliane Maier bei der Steinlachmesse 2007 festgehalten (rechts oben). Rabatte mit Zierblumen am Straßenrand, gut und schön – aber eine Blumenstadt wird erst mit Blumeninseln, um die man herum fahren kann, richtig rund.

ele/Archivbilder Franke (2)

Mössingen hat die meisten und die schönsten Kreisel

Mössingen hat die meisten und die schönsten Kreisel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball