Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tischtennis: Spvgg wahrt Status

Mössinger 9:1-Sieg im Verbandsliga-Derby

Die Spvgg Mössingen wahrte ihren Status als Nummer eins im Kreis überdeutlich: Im Verbandsliga-Derby besiegte sie den TV Rottenburg mit 9:1 – das erste Derby gegeneinander überhaupt.

08.12.2014
  • Tobias Zug

Mössingen. Nach der 7:9-Niederlage tags zuvor gegen die TSG Steinheim fuhren die Rottenburger eine noch deutlichere Niederlage im Derby in Mössingen ein. Nur dem Doppel Abass Ekun/Peter Fischer gelang ein Sieg (gegen Steffen Leuze/Christoph Münch). Alle Einzelspiele gingen an die Mössinger – wenn auch mitunter in recht spannenden Spielen: So ging Mössingens Michael Roll gegen Peter Fischer in fünf Sätze, nachdem er sowohl in Satz eins wie auch in Satz zwei Rückstände in Satzgewinne verwandelte und anschließend in einem hochklassigen fünften Satz mit 11:9 siegte. 6:1 stand’s da für Mössingen.

Kai Elsäßer (3:1 gegen Martin Geske), Christoph Münch (3:1 gegen Markus Leske) und Spvgg-Spitzenspieler Jaromir Zlamal (3:0 gegen Ekun) schafften die restlichen Siege zum Kantersieg. Mössingen überwintert damit auf Platz 4, Rottenburg auf Platz 7.

Mössinger 9:1-Sieg im Verbandsliga-Derby
Derbysieger: Christoph Münch vom Verbandsligisten Mössingen. Bild: Rippmann

Am Doppelspieltag in der Männer-VerbandsklasseI holte der TTC Ergenzingen einen Punkt (8:8) beim bis dahin verlustpunktfreien TTF Altshausen. Dabei führte Ergenzingen schon 3:1, als Moritz Schulz gegen den besten Spieler der Liga, Altshausens Petr Ocko, bei 2:1- Satzführung drei Matchbälle hatte. Doch der Tscheche drehte das ganze Spiel noch. Auch Ergenzingens Ulrich Gotsch vergab anschließend insgesamt vier Matchbälle. Vor dem Schlussdoppel führte Altshausen 8:7. Doch das Ergenzinger Spitzendoppel Christoph Hörmann und Moritz Schulz wehrte im fünften Satz zwei Matchbälle ab und nutzten ihren ersten zum 8:8.
Am nächsten Morgen musste der TTC den Anstrengungen des Vortags Tribut zollen. Bei der TSG Lindau-Zech verloren sie mit 4:9. „Trotz der Niederlage heute haben wir eine hervorragende Vorrunde gespielt“, sagte Christoph Hörmann vom TTC.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.12.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball