Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Handball: Gruber-Einstand geglückt

Mössinger Kraftakt gegen Grabenstetten zum Landesliga-Auftakt

Gelungener Einstand für Trainer Michael Gruber: In einer sehr intensiv geführten Partie rang Handball-Landesligist Spvgg Mössingen den Absteiger TSV Grabenstetten vor 500 Fans mit 27:26 /12:12) nieder.

22.09.2014

Mössingen. So wünscht man sich ein Debüt: Im ersten Spiel unter Trainer Michael Gruber feierte die Spvgg Mössingen gleich den ersten Heimsieg in der Steinlachhalle. Allerdings war dafür ein hartes Stück Arbeit nötig. Nach dem Mössinger 2:1 zog Grabenstetten, in der vergangenen Saison aus der Württembergliga abgestiegen, davon. Über eine robuste, harte aber faire Abwehr, konnten sie ein 6:3 vorlegen und zwangen die Spvgg zur Auszeit. Diese fruchtete, beim 8:8 war der Ausgleich geschafft.

Vor allem die Mössinger Abwehr stand nun und die Spvgg kam über das Tempospiel zum Erfolg. Die Partie wogte hin und her, das Unentschieden zur Halbzeit entsprach dem Spielverlauf. Nach dem Seitenwechsel war Mössingen am Drücker: Immer wieder brachte die Spvgg die Grabenstettener ins Zeitspiel, ließ aber oft freie Gegenstöße aus.

Die „Höllablitze“ bedankten sich: In einer zerfahrenen Phase bis zur 46. Minute gingen sie auch immer wieder in Führung, vor allem Fabrizio Mosca traf nach Belieben aus dem Rückraum. Der eingewechselte Philipp Widmaier brachte Mössingen zum ersten Mal mit zwei Toren in Führung (25:23), die heimischen Fans sahen die Punkte schon im Sack. Grabenstetten drehte aber noch einmal auf, konnte noch auf 26:25 verkürzen. Das 27:25 durch Lukas Flammer schien die Vorentscheidung, aber auch das war noch nicht das Ende vom Lied. Der TSV verkürzte nochmals auf ein Tor und hatten einen Angriff. Dieser ging aber ins Leere, Mössingen gewann nach hartem Kampf etwas glücklich. Am Samstag fährt die Spvgg zur HSG Böblingen/Sindelfingen.

Spvgg Mössingen: Bold / Gückel (Tor), Widmaier (2), Bach, Flammer (2), Bensch (2), Ehinger (3), Kuschmierz (2), Midinet, Schleich (7/2),Grothaus. Maier (5), Kurz, Herrmann (4).

Mössinger Kraftakt gegen Grabenstetten zum Landesliga-Auftakt
Ab durch die Mitte: Tobias Bach und die Spvgg Mössingen setzten sich gegen Grabenstetten durch. Bild: Rippmann

Gegen die „Schnaken“ vom TSV Zizisausen gewannen die Handballerinnen der Spvgg Mössingen zum Landesliga-Auftakt verdient mit 25:20 (9:9). Nach ausgeglichener ersten Hälfte erarbeitete sich die Spvgg Vorteile dank hervorragender Defensive. Die 300 Zuschauer sahen auch mehrere Gegenstöße, als Mössingen von 12:11 über 16:11 auf 18:12 davonzog. Mit dem 23:17 durch d die A-Jugendliche Nina Schneller in der 58. Minute war die Partie entschieden.
Spvgg Mössingen: Hesse / Rinderknecht (Tor), Schneller (1/1), Schwender (8/1), Ellenberg (3), Thumm(2), Bitzer (3/2), Haarer(3), Petschel (1), Röber, Thieme, Mayer (1), Tauch(2), Heim (1) .

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.09.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball