Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Monitoring auf der A81: Ein Schulprojekt zeigt, dass Tiere spezielle Grünbrücken brauchen
Schüler überprüfen derzeit an der A81 zwischen Böblingen und Horb, ob Tiere für Fußgänger und Autos konzipierte Brücken und Unterführungen nutzen. Doch das ist eher selten der Fall. Privatbild
Reh, Fuchs und Hase in der Fotofalle

Monitoring auf der A81: Ein Schulprojekt zeigt, dass Tiere spezielle Grünbrücken brauchen

Nutzen Tiere bestehende, eigentlich für Fußgänger und Autos konzipierte Unterführungen und Brücken, um die Autobahn oder Schienentrassen zu queren? Und wären dadurch spezielle Grünbrücken verzichtbar? Diese Fragen erforschen Schüler derzeit an der A81 zwischen Böblingen und Horb in einem Projekt des NABU-Bezirksverbandes Gäu-Nordschwarzwald.

16.04.2016

Horb/Stuttgart. „Die vorläufige Bilanz ist ernüchternd: Trotz großem Engagement können die jungen Forscher mit ihren Fotofallen nur wenige Tiere an Brücken oder in Unterführungen beobachten. Offenbar scheuen sich Rehe, Hasen und Füchse, dieselben Wege wie Menschen zu nutzen, um die Autobahn zu queren – auch nachts. Das ist zwar keine gute Nachricht, aber eine hilfreiche Erkenntnis“, sagt Gisela S...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball