Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Most für die Schwedenfinnen
„Der verrückte Deutsche“ nennen sie ihn: Hans Raab in den Wäldern Schwedens. Bild: Jochen
Heimgekehrt

Most für die Schwedenfinnen

Seit 2014 engagiert sich der ehemalige Skandinavistik-Dozent Hans Raab aus Bodelshausen in Schweden für die finnischsprachige Minderheit – und bringt den Nordmännern den Most nahe.

06.10.2016
  • Claudia Jochen

In 65 Semestern als Universitätsdozent für skandinavische Sprachen hat Hans Raab Tausende von Studenten für Schweden begeistert – 2014 hat er das heimische Steinlachtal und Tübingen verlassen, um in der Gemeinde Östhammar (in der Nähe des schwedischen Uppsala) als „Koordinator für die schwedenfinnische Minderheit“ ein neues Aufgabengebiet zu übernehmen.Raab selbst ist Finnlandschwede: Aufgewachse...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball