Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Musical-König Mackintosh: «Wollte nie ein Milliardär sein»

Der milliardenschwere Musicalproduzent Cameron Mackintosh (70) gibt nach eigenen Angaben nicht viel auf Geld.

21.10.2016

Von dpa/lsw

Cameron Mackintosh. Foto: FACUNDO ARRIZABALAGA/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. «Ich wollte nie ein Milliardär sein. Ich wollte nur ein Produzent sein», sagt der Mann, der mit weltberühmten Stücken wie «Cats», «Les Miserables» und «Miss Saigon» ein Vermögen machte. Er habe mit acht Jahren in London ein Musical über ein magisches Klavier gesehen, seitdem wollte er Stücke auf die Bühne bringen. «Ich mache nur Stoffe, die ich liebe - ob sie erfolgreich sind oder nicht. Ich muss die Geschichte lieben, die Charaktere und die Musik. Natürlich wollen wir alle, dass die Sachen erfolgreich sind. Aber ich habe mich nie gefragt, wie viel Geld sie einbringen - oder ob sie Geld einbringen.»

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2016, 14:34 Uhr
Aktualisiert:
21. Oktober 2016, 13:01 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2016, 13:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen