Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Musikalische Exequien“ von Heinrich Schütz
Fürst Heinrich Posthumus Reuß ließ seinen Sarg mit Bibelversen und Liedtexten beschriften. Privatbild

„Musikalische Exequien“ von Heinrich Schütz

Konzert In der Freudenstädter Stadtkirche erklingen am Sonntag Werke des Komponisten.

17.11.2016
  • NC

Am letzten Sonntag des Kirchenjahres, dem Ewigkeitssonntag, 20. November, erklingen ab 17 Uhr in der Stadtkirche in Freudenstadt die „Musikalischen Exequien“ von Heinrich Schütz (1585 bis 1672). Als Exequien werden die Riten bezeichnet, die anlässlich eines Todesfalls im Sterbehaus, in der Kirche und am Grab vollzogen werden. Sie sind in der Regel von Musik – meist Gesang – begleitet. Ein Teil da...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball