Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Muss Eselstute Elisabeth von der Weide?
Schafe und ein Esel. Foto: Thomas Warnack dpa/lsw
Stuttgart

Muss Eselstute Elisabeth von der Weide?

Zerstören die Eselstute Elisabeth und ihre Herde aus einem weiteren Esel, Ponys und Schafen eine schützenswerte Wiese am Schopflocher Torfmoor? Diese Frage könnte heute vom Landgericht Stuttgart ein für alle Mal geklärt werden.

08.03.2018
  • dpa/lsw

Stuttgart. Ein Berufungsprozess ist auf der Zielgeraden, die Entscheidung nah. Das Wirte-Paar des Landgasthofs Albengel wehrt sich seit Jahren gegen das Verbot der Tierhaltung auf einer mageren Flachlandmähwiese, die aufgrund ihres Artenreichtums geschützt ist. Ihre Berufung richtet sich gegen ein Urteil des Amtsgerichts Kirchheim, nach dem Esel & Co. von der Weide müssen und die Wirte wegen «Gefährdung schutzbedürftiger Gebiete» eine Strafe von 4900 Euro zahlen haben.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.03.2018, 06:52 Uhr | geändert: 08.03.2018, 04:10 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball