Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schwäbisch Gmünd/Ellwangen

Mutmaßlicher Brandstifter vor Gericht

Weil er mehr als ein Dutzend Feuer gelegt haben soll, steht ein 38-jähriger Mann seit Dienstag wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung vor Gericht.

17.11.2015

Von dpa

Schwäbisch Gmünd/Ellwangen. Der Mann soll im Frühjahr Gartenhäuser, Scheunen, eine ehemaliges Wohnhaus, eine Werkshalle und ein Bauernhaus im Raum Schwäbisch Gmünd angezündet haben, teilte das Landgericht Ellwangen mit.

Damit richtete er einen Millionenschaden an, zwei Feuerwehrleute wurden bei Löscharbeiten leicht verletzt. Der Angeklagte sitzt in Untersuchungshaft. Die Polizei hatte den Feuerteufel wochenlang gesucht. Nach seiner Festnahme legte der Mann ein umfassendes Geständnis ab.

Zum Artikel

Erstellt:
17. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
17. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen