Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Karlsruhe

Mutmaßlicher ETA-Terrorist an Frankreich ausgeliefert

Ein mutmaßlicher spanischer ETA-Terrorist ist nach Frankreich ausgeliefert worden.

17.11.2015
  • dpa

Karlsruhe. Der 52 Jahre alte Mann sei am Montag in das Nachbarland überstellt worden, teilte das Oberlandesgericht Karlsruhe am Dienstag unter Berufung auf die Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe mit. Der 1. Strafsenat hatte am 10. November auf Antrag des Generalstaatsanwalts über die Zulässigkeit der Auslieferung entschieden (1 AK 111/14).

Frankreich hatte die Auslieferung des 52-Jährigen beantragt, der dort in Abwesenheit bereits zu 17 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden war. Er soll zwischen 2000 und 2004 Mitglied der Terrororganisation gewesen sein und in Frankreich Verantwortung für elektronische Ausrüstung und Dokumentenfälschung getragen haben. Der Verdächtige war Ende Oktober 2014 in Freiburg festgenommen worden. Er hatte dort unter falschem Namen gelebt.

Fast 50 Jahre lang kämpfte die Untergrundorganisation ETA für einen von Spanien unabhängigen baskischen Staat. Bei etwa 4000 Anschlägen kamen mehr als 830 Menschen ums Leben. 2011 erklärte die ETA einen Gewaltverzicht; seitdem verübte sie keine Anschläge mehr.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball