Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mutmaßlicher Sexualstraftäter nach DNA-Test verhaftet
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv dpa/lsw
Ulm

Mutmaßlicher Sexualstraftäter nach DNA-Test verhaftet

Mit Hilfe einer DNA-Reihenuntersuchung konnte die Polizei einen mutmaßlichen Sexualstraftäter festnehmen.

15.03.2018
  • dpa/lsw

Ulm. Der 21-Jährige werde verdächtigt, im Februar vergangenen Jahres zwei Frauen im Zug zwischen Geislingen an der Steige (Kreis Göppingen) und Amstetten (Alb-Donau-Kreis) sexuell belästigt und in einem Fall auch noch beraubt zu haben, teilte das Polizeipräsidium Ulm am Donnerstag mit.

Im Zuge der Ermittlungen hatte die Polizei von rund 130 Personen Speichelproben erbeten. Auch der als mutmaßlicher Täter identifizierte Mann habe sich freiwillig Speichel abnehmen lassen. Die Probe stimmte den Angaben zufolge mit den gesicherten DNA-Spuren bei beiden Taten überein. Der Mann wurde am 9. März auf Weisung des Landgerichts Ulm in Untersuchungshaft genommen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.03.2018, 16:43 Uhr | geändert: 15.03.2018, 16:10 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball