Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
My name is Adil

My name is Adil

Semidokumentarischer Film über einen 13-jährigen Jungen aus Marokko, der seinem Vater nach Italien folgt.

My name is Adil

Marokko 2016

Regie: Adil Azzab


76 Min.

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
01.01.2016
  • Festival

Inhalt: Der Film zeigt die wahre Geschichte des jungen Adil, der in Marokko auf dem Lande aufwuchs und mit 13 Jahren nach Italien reist. In Mailand lebt nämlich sein Vater, der vor Jahren ausgewandert ist. Adil muss mit der bitteren Erfahrung der Migration zurechtkommen, aber auch mit Erkenntnissen und Lektionen, die sein Leben für immer verändern werden. Gefilmt mit Laiendarstellern im ländlichen Marokko und in der Lombardei.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.01.2016, 11:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige