Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
In die Freiheit

Nabu-Vogelschutzzentrum entließ aufgepäppelte Schwarzmilane

Prominenten Geleitschutz hatte der Schwarzmilan, der am Montagnachmittag im Vogelschutzzentrum freigelassen wurde.

04.09.2012
  • cay

Mössingen. CDU-Landtagsfraktionschef Peter Hauk (links) und Nabu-Landesvorsitzender Andre Baumann entließen den mäusebussardgroßen Greifvogel aus der Obhut der Mössinger Federvieh-Päppelstation. Der Zugvogel war im Mai flugunfähig und schwer verletzt im Landkreis Esslingen gefunden worden, abgemagert und mit abgebrochenen Handschwingen. Seither wurde er von NABU-Experten gesund gepflegt. In freier Wildbahn hätte der Schwarzmilan, der in Alb-Nähe selten anzutreffen ist, keine Überlebenschance gehabt, erklärte Zentrumsleiter Daniel Schmidt. Gemeinsam mit dem einst so schwer verletzten Schwarzmilan wurde ein Artgenosse in die Freiheit entlassen: ein Jungvogel, der in Leonberg gefunden und Ende Juli ins Vogelschutzzentrum eingeliefert wurde – allerdings unverletzt und „nur“ in Schockstarre.

Nabu-Vogelschutzzentrum entließ aufgepäppelte Schwarzmilane

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.09.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball