Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nabu: Baden-Württemberg Knotenpunkt beim Vogelzug
Ein Vogelzug von Wildgänsen. Foto: Daniel Karmann/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Nabu: Baden-Württemberg Knotenpunkt beim Vogelzug

Nach dem kürzlichen Kälteeinbruch löst sich ein Stau der Zugvögel in Baden-Württemberg allmählich wieder auf.

26.03.2018
  • dpa/lsw

Stuttgart. Derzeit seien im Südwesten ganze Scharen in Richtung Norden unterwegs, teilte der Naturschutzbund (Nabu) am Montag mit. Die Kälte habe die Vögel zuvor auf der Durchreise zu ihren Brutgebieten zu einem längeren Aufenthalt am Bodensee sowie vor und hinter den Alpen gezwungen. Das wärmere Wetter am Wochenende habe den Knoten nun jedoch gelöst.

Beobachten könne man den intensiven Vogelzug aber nur bedingt. Er spiele sich entweder nachts oder in großer Höhe ab, hieß es beim Nabu. Auf der Süd-Nord-Achse überflögen zum Beispiel Bergfinken, Rotkehlchen, Feldlerchen und Mäusebussarde das Land. «Von Südwesteuropa ziehen große Schwärme Ringeltauben und Kiebitze in ihre Brutgebiete im östlichen Teil von Europa durch.»

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.03.2018, 14:27 Uhr | geändert: 26.03.2018, 13:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball