Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Singen/Schaffhausen

Nach Grippewelle: Personalausfälle bei der Bahn gehen zurück

Der Zugverkehr der Deutschen Bahn im Südwesten, der wegen einer Grippewelle und vielen Krankmeldungen beim Personal am Wochenende auf mehreren Strecken eingeschränkt war, soll zu Wochenbeginn wieder seinen regulären Betrieb aufnehmen.

04.03.2018

Von dpa/lsw

Singen/Schaffhausen. «Im Raum Stuttgart sinkt der Krankenstand weiter», sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Sonntag in Berlin. Damit könne die Strecke zwischen Singen und Schaffhausen in der Schweiz voraussichtlich ab Montag wieder planmäßig bedient werden. Auch bei der Stuttgarter S-Bahn-Linie 5 und der «Teckbahn» solle der reguläre Betrieb dann wieder aufgenommen werden. Von Freitag bis Sonntag waren auf der Strecke zwischen Singen und Schaffhausen in beiden Richtungen zahlreiche Regionalbahn-Verbindungen ausfallen. Betroffene Reisende waren aufgerufen, Interregio-Express-Züge oder Ersatzbusse zu nutzen und sich vorab zu informieren.

Auch beim Personal der Stuttgarter S-Bahn grassierte die Grippe. Mehrere Verbindungen waren bereits am Donnerstag ausgefallen, weil Fahrer fehlten. Am Freitag stellte die Bahn dann die Linie S5 ein. Durch die Ausdünnung auf dieser Line sollte der Betrieb der anderen Linien gewährleistet werden.

Zum Artikel

Erstellt:
4. März 2018, 12:54 Uhr
Aktualisiert:
4. März 2018, 12:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. März 2018, 12:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen