Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Lemmy Kilmister

Nach Rauswurf eine Welt-Karriere gestartet

27.11.2015
  • MART

Band Der Engländer Ian "Lemmy" Kilmister gründete Motörhead 1975, nach seinem Rauswurf bei der Space-Rock-Gruppe Hawkwind. 40 Jahre nach der Gründung ist Kilmister der einzig Verbliebene aus den Anfangstagen. Der schwedische Schlagzeuger Mikkey Dee ist seit 1992 dabei, der Gitarrist Phil Campbell seit 1983.

Werk Wegweisende Alben der Band sind vor allem die Frühwerke "Overkill" (1979), "Bomber" (1979), "Ace of Spades" (1980) sowie die Live-Platte "No Sleep til Hammersmith" (1983). Das aktuelle Album "Bad Magic" schaffte es im Spätsommer dieses Jahres auf Platz eins in Deutschland. Motörhead gelten als Wegbereiter des Heavy Metal. Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich leitete in seiner Jugend einen Motörhead-Fanclub.

Gegenwart In den vergangenen Jahren zwangen die gesundheitlichen Probleme Kilmisters die Band mehrfach zu Konzertabsagen. Kilmister war nach eigenem Bekunden jahrzehntelang ein schwerer Trinker.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.11.2015, 08:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball