Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die engste Straße der Welt ist gesichert

Nach Sanierungsarbeiten am Haus mit der Nummer 9 ist Reutlingens Touristenattraktion wieder passierbar

Hätte die Stadt im Oktober vergangenen Jahres nicht die Spreuerhofstraße Nummer 9 gekauft, wäre die schmale Gasse unter Umständen „die längste Zeit die engste Straße der Welt gewesen“, betonte Tanja Ulmer vom Reutlinger Stadtmarketing am Dienstag vor Ort.

24.06.2014
  • Christine Laudenbach

Reutlingen. Da das alte Häuschen an Reutlingens Touristenattraktion nicht unter Denkmalschutz steht, hätte genauso gut ein privater Investor kaufen können – und umgestalten. Für „weniger als 100.000 Euro“ sicherte sich die Stadt den Zuschlag und ließ das sanierungsbedürftige Gebäude richten. Nach „Substanzsicherung und Schönheitskorrekturen“ gibt das Fachwerkhaus jetzt wieder den Weg frei in ...

75% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball