Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jeans-Hygiene

Nach dem Auftauen

Wie hygienisch ist das Einfrieren von Jeanshosen wirklich? Zur Themenseite „Jeans“ vom 1. September.

04.09.2012

„Und wenn sie zur hygienischen Herausforderung für ihren Besitzer zu werden droht, steckt Schelling sie über Nacht in den Gefrierschrank. Jawohl, in den Gefrierschrank! Denn hier werden Bakterien abgetötet und die Farbe bleibt erhalten“, liest der erstaunte TAGBLATT- Leser.

Wenn der größte Jeansexperte der Welt diesen galoppierenden Schwachsinn verzapft, ist das eine Sache. Wenn ihn aber das TAGBLATT unkommentiert (nicht einmal im „Übrigens“) übernimmt und quasi als Hygieneempfehlung weitergibt, ist das schlicht unverantwortlich. (. . .)

Dem interessierten Leser sei gesagt, dass Bakterien im Kühlschrank nicht sicher abgetötet werden. Im Gegenteil: In der Biotechnologie werden Bakterienkulturen durch Einfrieren selbst bei -80° Grad Celsius, in flüssigem Stickstoff und gar durch Gefriertrocknen konserviert und nach dem Auftauen weiter vermehrt.

Prof. Dieter Bryniok, Dußlingen

Zum Artikel

Erstellt:
4. September 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
4. September 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. September 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort