Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Empfingen

Nach einem Brand kommen Großvater und Enkel ins Krankenhaus

Einen Großeinsatzhatten am Dienstag Feuerwehr und DRK in der Dettenseer Straße 22 in Empfingen.

06.12.2016
  • Text und Bilder: NC

Um 13.31 Uhr ist die Empfinger Feuerwehr über die Leitstelle in Freudenstadt an die Brandstelle mit zwei eingeschlossenen Personen, darunter ein Kind, beordert worden. Die Einsatzleitung hatte Kommandant Dieter Eger. In der untersten von drei Wohnungen war ein Brand ausgebrochen mit der Folge starker Rauchentwicklung. Nach den Erkenntnissen der Polizei war ein Sofa in Brand geraten. Der 63-jährige Hausbesitzer versuchte den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, bis die Empfinger Feuerwehr mit rund 20 Mann eintraf. Atemschutzträger drangen in das Gebäude ein und bekämpften das Feuer. Der 12-jährige Enkel des Hausbesitzers und ein Hund wurden über die Drehleiter (links im Bild) aus der Dachgeschosswohnung gerettet. Großvater und Kind wurden notärztlich versorgt und wegen leichten Rauchgasvergiftungen mit dem Rettungswagen in ein Böblinger Krankenhaus gebracht. Der Hund kam vorübergehend in die Familie eines Feuerwehrangehörigen. Mit zwei Druckbelüftern sind das Erd- und Dachgeschoss des Hauses anschließend rauchfrei gemacht worden. Im ostseitig direkt angebauten Wohngebäude einer 91-jährigen alleinstehenden Frau wurde im Dachgeschoss ebenfalls Rauch entdeckt. Auch hier wurde der Druckbelüfter eingesetzt (Bild rechts mit dem Empfinger Abteilungskommandanten Rolf Hauser). Zum Sachschaden, das betonte gestern die Polizei, konnten noch keine näheren Angaben gemacht werden. Aufgrund der intensiven Rauchentwicklung dürfte dieser, so die Polizei, jedoch „beträchtlich sein“. Wegen der Schwere des Unglücks wurde ein so genannter B 5 Alarm ausgerufen mit der Folge, dass ein Löschzug samt Drehleiter aus Horb und die Führungsgruppe Horb-Empfingen-Eutingen am Einsatzort war. Das DRK unter der Leitung von Jörg Umbach war mit drei Fahrzeugen vor Ort, ebenso das Rettungsfahrzeug der Gebrüder Gründler Stiftung aus Freudenstadt und der DRK „Helfer-vor-Ort“, Joachim Wagler.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.12.2016, 16:45 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball