Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nach seiner Abwahl als Bürgermeister will sich Reiner Ullrich den schönen Dingen im Leben widmen
Reiner Ullrich blickt auch nach der Abwahl nicht im Groll zurück. Bild: mos
Blick zurück ohne Groll

Nach seiner Abwahl als Bürgermeister will sich Reiner Ullrich den schönen Dingen im Leben widmen

Acht Jahre lang hat er die Geschicke der Stadt Alpirsbach als Bürgermeister gelenkt. Am Sonntag war ihm die erhoffte Wiederwahl versagt. Reiner Ullrich wird seinen Platz im Rathaus deshalb zum 31. Mai verlassen. „Ohne Groll“, wie er ausdrücklich betont.

28.04.2016
  • Monika Schwarz

Alpirsbach.Frustriert wirkt Reiner Ullrich nicht, als er über seine derzeitige Gefühlslage spricht. Eher ein bisschen nachdenklich und gelöst. Die kommenden Tage will er dazu nutzen, seine persönlichen Dinge im Rathaus aufzuräumen, offene und ihm wichtige Anliegen zu regeln und auch mit seinem Nachfolger zu sprechen.Was ihm selbst vor acht Jahren versagt geblieben ist – Ullrichs Vorgänger Roland ...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball