Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nach und nach ans Ziel
Das Ergenzinger Bahnhofsgelände gestern Mittag. Das Bahnhofsgebäude ist seit fast drei Jahren Bürger- und Vereinshaus. Der ehemalige Güterschuppen dahinter wurde vom örtlichen Heimatkreis notdürftig für eigene Zwecke hergerichtet. Zwischen den beiden Häusern werden weitere Parkplätze und eine Bushaltestelle angelegt. Die kühne Treppe links, die Fußgänger über die Gleise und damit zu den Zügen Richtung Stuttgart leitet, erhält angeblich bis 2018 von der Bahn zwei Aufzüge und wird dadurch barrierefrei. Vor der Bahnhofs-Giebelwand entstehen Stellplätze für vier Elektroautos und für Fahrräder, auch für E-Bikes – das aber erst dann, wenn die Bahn die Aufzüge fertig und auch die Bahnsteige erhöht hat. Bild: Ruoff
Infrastruktur

Nach und nach ans Ziel

Das Ergenzinger Bahnhofsgelände wird in einer weitere Etappe modernisiert, dann rüstet die Bahn nach. Zuletzt fehlt noch der Verkehrsverbund.

26.01.2017
  • Gert Fleischer

Stück um Stück geht’s voran mit dem Ergenzinger Bahnhofsgelände samt der Gebäude, die darauf stehen. Vor zwölf Jahren wurden ein Stück Zufahrt asphaltiert und etliche Parkplätze befestigt. Danach packte der Ergazenger Heimatkreis an, um den historischen, von der Bahn schon lang nicht mehr genutzten Güterschuppen gegen die größten Verfallserscheinungen zu sichern. Noch viel wäre an dem Holzbauwerk...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball