Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Elbphilharmonie

Nach zehn Jahren endlich fertig

Fast ein Jahrzehnt wurde an diesem Konzertsaal gebaut. Nun wurden die Schlüssel übergeben.

02.11.2016

Von HELMUT PUSCH

Hamburg. Die Elbphilharmonie in Hamburg ist fertig – rund neuneinhalb Jahre nach der Grundsteinlegung. Der Baukonzern Hochtief übergab das Konzerthaus offiziell an die Stadt. „Hamburg hat mit der Elbphilharmonie ein beeindruckendes Gebäude bekommen, dessen Architektur schon heute nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken ist“, erklärte Bürgermeister Olaf Scholz (SPD).

Hochtief feierte die Schlüsselübergabe mit einer besonderen Aktion: Auf der Fassade des gläsernen Baus am Hafen wurden die Lichter am Montagabend so eingeschaltet, dass in riesigen Buchstaben das Wort „FERTIG“ zu lesen war. Die Plaza der Elbphilharmonie – eine Aussichtsplattform zwischen dem historischen Kaispeicher und dem gläsernen Neubau – soll am Freitag mit einem Festakt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Außerdem nehmen Gastronomie und Hotel den Betrieb auf. Die Eröffnungskonzerte in dem neuen Konzerthaus am Hafen sind für den 11. und 12. Januar 2017 vorgesehen.

Hamburgs Ex-Bürgermeister Ole von Beust (CDU) nutzte die Schlüsselübergabe, um die Grundidee für das Konzerthaus noch einmal für sich zu reklamieren und gleichzeitig Fehler bei der Umsetzung einzuräumen. Die Baukosten waren von anfangs erwarteten 77 Millionen auf inzwischen 789 Millionen Euro gestiegen. Die massiven Kostensteigerungen begründete von Beust mit fehlender Detailplanung und dem Druck der Öffentlichkeit. dpa

Zum Artikel

Erstellt:
2. November 2016, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
2. November 2016, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. November 2016, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort