Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nach zehn Jahren widmet das Reisemagazin „Merian“ Stuttgart wieder eine Ausgabe
Das Heft erscheint am Donnerstag. Foto: Stuttgart Marketing
Liebe auf den zweiten Blick

Nach zehn Jahren widmet das Reisemagazin „Merian“ Stuttgart wieder eine Ausgabe

Feinstaub, Fahrverbote, Verkehrschaos: Stuttgart als Reiseziel anzupreisen, ist derzeit nicht der einfachste Job. Armin Dellnitz, Chef von Stuttgart Marketing, findet es umso wichtiger, mit positiv besetzten Themen gegenzusteuern.

21.03.2018
  • DOMINIQUE LEIBBRAND

Stuttgart. Dass das Kultur- und Reisemagazin „Merian“ der Landeshauptstadt jetzt wieder eine Ausgabe widmet, komm daher „gerade zu richtigen Zeit“, wie Dellnitz am Dienstag bei der Vorstellung sagte. Ab Donnerstag ist das April-Heft mit dem Titel „Schön, reich und schlau“ erhältlich.

Wie nähert man sich einer Stadt, die man bislang nur von der Durchreise kannte? Tinka Dippel, die verantwortliche Redakteurin, fuhr vier Mal von Hamburg nach Schwaben. Ihr erstes Fazit: „Man muss sich Stuttgart erschließen.“ Das tat Dippel, stieg Stäffele hinauf, durchwanderte die Weißenhof-Siedlung, besuchte die Automuseen und merkte auf den zweiten Blick, „wie toll die Stadt sein kann“. Einen Lieblingsplatz hat die Autorin ebenfalls ausgemacht, den Schlossplatz, dort entfalte die Stadt einen besonderen Zauber.

Interview mit Max Herre

Aber nicht nur dort: Auf 156 Seiten beschäftigt sich das Heft mit Highlights und Hintergründigem – von Ballett über Architektur bis zu S 21. Die Autoren schauten Sternekoch Vincent Klink in die Töpfe. Bei Daimler fragten sie nach Mobilitätslösungen der Zukunft. Mit Hip-Hop-Star Max Herre („Niemand urteilt strenger über Stuttgart als die Stuttgarter“) sprachen sie über seine Sehnsucht nach seiner Heimatstadt. Dazu gibt's Tipps zu Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Zielen in der Region. Ein Mix, der Stuttgarter und Auswärtige gleichermaßen ansprechen soll.

Auch wenn Stuttgart von vielen nicht gerade als Top-Destination wahrgenommen wird, hat „Merian“ die Stadt schon lange auf dem Schirm: Das aktuelle Heft ist bereits das sechste. Das erste war 1948 erschienen, das letzte 2008. „Stuttgart ist für uns ein Klassiker“, sagte „Merian“-Chefredakteur Hansjörg Falz. Cheftouristiker Armin Dellnitz wundert's nicht. „Wir zählen pro Jahr immerhin vier Millionen Übernachtungen.“ Dominique Leibbrand

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.03.2018, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Car Night des AC Horb im Industriegebiet Horb-Heiligenfeld Auto- und Tuner-Treffen in Horb eskaliert
Fußball-Bezirksliga Ohne den Spielertrainer
Freiwillig tauschen, unfreiwillig entwickeln oder enteignen? Stadt Horb prüft alternative Varianten der Flächenumlegung
Hauptversammlung Vorstand erneuert
Hauptversammlung der Feuerwehr Hoffnung für die Lustnauer Einsatzabteilung
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball