Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zahlen & Fakten

Nachrichten aus der Wirtschaft

...

17.11.2015
  • SWP

Marriott plant Übernahme

Die Hotelkette Marriott International will den Konkurrenten Starwood Hotels für gut 12 Mrd. US-Dollar (11,2 Mrd. EUR) übernehmen. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen hätten dem Vorhaben zugestimmt, teilten die Konzerne mit. Durch den Zusammenschluss entstünde der größte Hotel-Konzern der Welt mit mehr als 5500 Hotels und über 1 Mio. Betten. Marriott mit Sitz im US-Bundesstaat Maryland erwirtschaftete im vergangenen Jahr etwa 14 Mrd. US-Dollar (13 Mrd. EUR) Umsatz. Zum Unternehmen gehören verschieden Ketten, unter anderem das Ritz-Carlton. Starwood betreibt Ketten wie Le Meridien, Westin oder Sheraton.

Geringeres Wachstum

Die Bundesbank traut der deutschen Wirtschaft absehbar keine großen Sprünge zu. "Das leicht verringerte Expansionstempo der deutschen Wirtschaft im Sommer könnte auch im Jahresschlussquartal 2015 anhalten", schreibt die Notenbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht für den November. Im dritten Quartal hatte sich das Wachstum auf 0,3 Prozent abgeschwächt. Kauflustige Verbraucher und starker staatlicher Konsum - etwa wegen Sonderausgaben zur Versorgung von Flüchtlingen - konnten Rückschläge aus dem Ausland nicht ausgleichen.

Saudis verkaufen Airports

Saudi-Arabien will bis zum Jahr 2020 alle seine Flughäfen privatisieren, um Geld in die Staatskasse zu spülen. Im ersten Quartal 2016 solle zunächst der größte internationale Flughafen in der Hauptstadt Riad verkauft werden, teilte die staatliche Behörde für zivile Luftfahrt am Wochenende mit. Im Laufe des Jahres sollten dann die Luftverkehrsdienstleistungen und das Informationssystem der Flughäfen privatisiert werden. Bis 2020 würden alle Flughäfen des Landes verkauft. Die Einnahmen des Königreichs aus dem Ölgeschäft sind seit Mitte 2014 um mehr als 50 Prozent geschrumpft.

Weniger Güter verschifft

Der Hamburger Hafen hat in den ersten neun Monaten des Jahres deutlich weniger Güter und Container umgeschlagen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Insgesamt reduzierte sich der Güterumschlag um 4,8 Prozent auf 104,6 Mio. Tonnen, teilte die Marketing-Gesellschaft des Hafens in der Hansestadt mit. Das geht zurück auf einen starken Rückgang im Containerumschlag, der sich um 9,2 Prozent auf 6,7 Mio. Standardcontainer reduzierte. Damit fiel Hamburg in Europa auf Platz drei hinter Rotterdam und Antwerpen zurück. Ursache dafür sind vor allem Einbrüche im Handel mit China und Russland.

Rezession in Japan

Die japanische Wirtschaft ist erneut in die Rezession gerutscht. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) schrumpfte in der Zeit von Juli bis September um 0,2 Prozent, teilte die Regierung auf Grundlage einer vorläufigen Schätzung mit. Bereits im zweiten Quartal hatte es einen Rückgang um 0,2 Prozent gegeben. Viele Ökonomen sprechen bei zwei Minus-Quartalen in Folge von einer Rezession. Es ist die zweite Rezession in Japan seit dem Amtsantritt von Ministerpräsident Shinzo Abe vor knapp drei Jahren. Auch 2014 war die Wirtschaft im zweiten und dritten Quartal geschrumpft.

Mehr Geld für Manager

Die Fortschritte bei der Sanierung der Bayern LB zahlen sich auch für die Vorstände aus: Die Obergrenze für die Bezahlung der sechs Top-Manager wird 2015 erstmals seit Jahren von rund 500 000 EUR auf 750 000 EUR angehoben. Nach der Rückzahlung großer Teile staatlicher Hilfen stimmte der Aufsichtsrat der Erhöhung zu. "Eine solche Anhebung ist aus Sicht des Aufsichtsrates vertretbar und angemessen, wie ein zuvor durchgeführter Marktvergleich gezeigt hat", sagte Aufsichtsratschef Gerd Häusler.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball