Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nagelsmann vor Duell: «Bin schon heiß, ihn zu schlagen»
Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann gestikuliert während des Spiels. Foto: Jonas Güttler/dpa dpa
Fußball-Bundesliga

Nagelsmann vor Duell: «Bin schon heiß, ihn zu schlagen»

Julian Nagelsmann fiebert dem Bundesliga-Duell mit Borussia Dortmund und seinem früheren Mentor Thomas Tuchel entgegen.

14.12.2016
  • dpa

Zuzenhausen. «Ich bin schon heiß, ihn zu schlagen», sagte der Trainer von 1899 Hoffenheim vor dem Spitzenspiel an diesem Freitag (20.30 Uhr/Sky) gegen den BVB.

Nagelsmann war 2008 unter Tuchel Co-Trainer und Scout in der Jugend des FC Augsburg. Heute pflegen die beiden aber offenbar kein besonderes Verhältnis. «Es gibt keinen Kontakt zu ihm», sagte Nagelsmann bei der Pressekonferenz am Mittwoch. «Er ist ein normaler Kollege wie die anderen 16 auch.»

Zudem erklärte der 29-jährige Erfolgscoach in Anspielung auf ein Treffen von Tuchel mit dem damaligen Bayern-Chefcoach Pep Guardiola: «Es ist nicht so, dass wir beim Abendessen Salzstreuer verschoben haben.» Das hatten die beiden damals getan, um taktische Winkelzüge darzustellen.

Der Tabellenvierte Hoffenheim muss gegen Dortmund möglicherweise erneut auf Nationalspieler Sebastian Rudy verzichten, den weiter eine Rippenprellung plagt. Mittelfeldspieler Kerem Demirbay fehlt derzeit wegen einer Muskelverletzung.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.12.2016, 17:39 Uhr | geändert: 14.12.2016, 13:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball