Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freiburg

Nationalspielerin Petermann wechselt von Freiburg zu Potsdam

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg verliert nach Lina Magull und Laura Benkarth die nächste Nationalspielerin an einen Konkurrenten.

19.03.2018

Von dpa/lsw

Nationalspielerin Lena Petermann. Foto: Carmen Jaspersen/Archiv dpa/lsw

Freiburg. Lena Petermann wechselt zur kommenden Saison aus dem Breisgau zu Turbine Potsdam. Das teilten die Brandenburger am Montag mit. Magull und Benkarth unterschrieben vor knapp drei Wochen einen Vertrag beim FC Bayern München.

Petermann könnte ihre Nationalteamkollegin Tabea Kemme ersetzen, die den sechsfachen deutschen Meister voraussichtlich ins Ausland verlassen wird. «Potsdam ist seit vielen Jahren eines der Topteams der Bundesliga, was den Verein für mich sehr interessant macht», sagte die 24 Jahre alte Stürmerin.

Petermann war 2014 nach zwei Collegejahren in den USA nach Deutschland zurückgekehrt und hatte seitdem für Freiburg gespielt. Die U20-Weltmeisterin bestritt bislang 14 A-Länderspiele, gehörte im Sommer zum EM-Kader. Zuletzt stand sie auf Abruf.

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2018, 10:49 Uhr
Aktualisiert:
19. März 2018, 10:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. März 2018, 10:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen