Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Naturwissenschaften: Grundstein für Neubau auf der Morgenstelle gelegt
Institutsdirektor Thilo Stehle, Baubürgermeister Cord Soehlke, Staatssekretärin Gisela Splett, Prorektor Peter Grathwohl, Bernd Selbmann vom Vermögens- und Bauamt und Annette Ipach-Öhmann vom Landesbetrieb Vermögen und Bau (von links) legten mit viel Zement den Grundstein für das Interfakultäre Institut für Biochemie der Universität Tübingen. Bild: Metz
41 Millionen für die Biochemie

Naturwissenschaften: Grundstein für Neubau auf der Morgenstelle gelegt

Am Donnerstag wurde der Grundstein für das neue Interfakultäre Institut für Biochemie gelegt. Es ist Teil des neuen Morgenstellen-Campus.

28.10.2016
  • Ulrich Janßen

Wenn es um ihre Labore geht, legten die Tübinger Biochemiker schon immer Wert auf Schönheit. Friedrich Miescher entdeckte die Nukleinsäure 1869 immerhin in der Küche des stolzen Schlosses Hohentübingen. Und seit dem Jahr 1965 residieren die Forscher in einem eleganten Domizil auf dem Schnarrenberg, erbaut im Bauhaus-Stil von einem preisgekrönten Architekten. „Ein tolles Gebäude“, meinte Instituts...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball