Forschung am Tübinger Max-Planck-Institut

Nervenzellen mit Licht aktivieren

Von an

Wie einzelne Schaltkreise in den stark verzweigten Netzwerken des Gehirns funktionieren, das erforschen Mitarbeiter des Tübinger Max-Planck-Instituts für biologische Kybernetik mit einer neuen Methode: der Optogenetik.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.