Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Basketball

Neu-Tiger Davion Berry: NBA-Star ist sein „Bro“

Der 25-Jährige gibt nach gelungenem Einstand in Hagen am Sonntag (18 Uhr) sein Heim-Debüt gegen Bayreuth.

18.11.2016

Von hdl

Davion Berry Bild: Ulmer

In Hagen deutete Davion Berry sein Potenzial an. Vor dem Heimspiel am Sonntag (18 Uhr) gegen Bayreuth sprach das TAGBLATT mit dem Tübinger Neuzugang.

Es war verrückt, die Leute sind durchgedreht. Es gab Schießereien, Zerstörungen.

Ihr Sohn ist sechs Jahre alt. Planen Sie, Ihre Familie nach Tübingen zu bringen?

Nein, vorerst nicht. Aber vielleicht besuchen mich meine Mutter und meine Schwester mal.

War die Jugendzeit in Oakland oder die Zeit am College bei Weber State wichtiger für Ihre Entwicklung als Basketballer?

Beides war wichtig. Wenn du aus Oakland kommst, musst du hart sein, da kannst du kein Softie sein. In Weber habe ich Disziplin gelernt, mein Spiel weiter entwickelt.

Ihre Karriere als Profi ist noch nicht richtig in Fahrt gekommen. Haben Sie es sich einfacher vorgestellt?

Ja, es lief noch nicht, wie ich es erhofft habe. Aber alles passiert, weil es einen Grund gibt. Jetzt will ich mein Spiel zeigen. Ich werde alles tun, was der Trainer sagt. Der Fokus liegt jetzt auf der Defense, die Offensive wird kommen.

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
18. November 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. November 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen