Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fernsehquote

Neue Bestmarke für Münsteraner "Tatort"-Team

Der ARD-"Tatort" aus Münster hat am Sonntagabend so viele Zuschauer erreicht wie noch nie und rangiert jetzt in den Top Ten von Deutschlands beliebtester Krimireihe. Die Episode "Schwanensee" verfolgten am Sonntagabend ab 20.15 Uhr 13,63 Millionen Zuschauer - das ist ein Bestwert für das populäre Gespann Jan Josef Liefers und Axel Prahl.

10.11.2015

Von DPA/EB

Berlin Der bisherige Rekord der Ermittler aus Münster stammte vom 21. September 2014: Damals wurden für "Mord ist die beste Medizin" 13,13 Millionen Zuschauer gemessen. Der stärkste je gemessene "Tatort" war ein Schimanski-Krimi von 1991; er erzielte 16,68 Millionen.

Dabei hat der jüngste Fall des Duos aus Münster nicht nur beste Kritiken. Vielen war der Mord im Irrenhaus zu abgedreht, der Fall zu konstruiert, die Dialoge zu klamaukig. Doch gerade deshalb wohl hat das Münsteraner Duo drei bis vier Millionen Fans mehr als die meisten anderen Kommissare der berühmtesten Krimifamilie der Republik.

Aber was macht den "Tatort" aus Münster aus? "Das Rezept des Münsteraner ,Tatorts' ist ebenso simpel wie erfolgreich", sagt die Hamburger Medienwissenschaftlerin Joan Kristin Bleicher. "Man ergänzt den traditionellen Fernsehkrimi durch Comedy-Elemente, dargestellt von der deutschen Reinkarnation von Dick und Doof, Thiel und Boerne." Zu den Comedy-Elementen zählen laut Bleicher auch Verfremdungen bestehender Krimikonventionen wie etwa Verfolgungsjagden. Diesmal nicht im Auto, sondern im Tretboot. Die Ermittler Thiel (Prahl) und Boerne (Liefers) strampelten zum Schluss des Krimis in einem Tretboot mit Schwanengestalt einer Frau hinterher, die im Begriff war, ihr betäubtes Opfer ins Wasser zu werfen.

Wie Dick und Doof? Axel Prahl (rechts) und Jan Josef Liefers sind das beliebteste "Tatort"-Duo. Foto: dpa

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
10. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen