Grabenstetten

Neue Erkenntnisse über den Heidengraben ausgegraben

Thomas de Marco zur Keltenforschung auf der Alb

21.09.2020

Von Thomas de Marco

Der Heidengraben bei Grabenstetten auf der Alb ist mit 18 Quadratkilometern schon lange als größte befestigte Siedlung der keltischen Zeit auf dem europäischen Kontinent bekannt. Doch lange wurde die Schätzung der Archäologen vor Ort, 10.000 Menschen oder mehr könnten sich im ersten Jahrhundert vor Christus dort niedergelassen haben, angezweifelt. Denn zu wenige Gebäude konnten die Ausgräber auf ...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
21. September 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. September 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen