Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Herz für Grundschule

Neue Kreuzerfeld-Rektorin stellte sich im Rat vor

Ulrike Feirer-Mangold, die neue Rektorin der Kreuzerfeld-Grundschule, hat sich am Dienstagabend im Gemeinderat vorgestellt. „Mein Herz schlägt für die Grundschule“, sagte die 57-Jährige emphatisch.

10.10.2014
  • ele

Rottenburg. Kurz vor den Sommerferien wurde Ulrike Feirer-Mangold zur neuen Rektorin der Kreuzerfeld-Grundschule bestellt. Die 57-Jährige hatte bis dahin die Gemeinschaftsschule West in Tübingen geleitet und diese – für Außenstehende ziemlich überraschend – nach zwei Schuljahren verlassen. Sie habe „die Notbremse gezogen“, sagte sie dem Gemeinderat am Dienstagabend. Erst der Aufbau der neuen Gemeinschaftsschule und dann die Fusion mit der Realschule hätten sie „den letzten Nerv gekostet“, sagte sie ungewohnt drastisch: „Entschuldigen Sie meine Ausdrucksweise.“

Geboren sei sie in Weingarten im Kreis Ravensburg; sie habe in Freiburg studiert und in Oppenau ihr Referendariat gemacht. Danach habe sie in Friedrichshafen an der Bodenseeschule St. Martin, einer katholischen Grund- und Werkrealschule gearbeitet, bevor sie 1990 nach Augsburg in Bayern umzog. Dort habe sie zusammen mit ihrem Mann Roman Mangold eine katholische Privatschule aufgebaut, die Franz-von-Assisi-Schule: „Zu Beginn waren es zwei Klassenzimmer, zwei Klassen, im Endausbau 570 Schüler“, berichtete Feirer-Mangold.

2008 wechselte Roman Mangold ans Bischöfliche Stiftungsschulamt in Rottenburg, Ulrike Feirer-Mangold zog mit ihm nach Reutlingen und suchte sich eine Stelle in der Nähe. Zwei Söhne, 28 und 25 Jahre alt, seien in Bayern geblieben. „Meine Buben fühlen sich als Bayern“, sagte Ulrike Feirer-Mangold und erntete dafür Lacher. „Die konnten gar nicht verstehen, dass wir nach Baden-Württemberg zurück wollen.“

Die Entscheidung für die Kreuzerfeld-Grundschule bezeichnete Feirer-Mangold als Herzensangelegenheit. „Mein Herz schlägt für die Grundschule“, sagte sie emphatisch. Im Kreuzerfeld sei sie auch nur für 339 Schüler/innen zuständig; in Tübingen seien es 740 gewesen.

Neue Kreuzerfeld-Rektorin stellte sich im Rat vor
Ulrike Feirer-Mangold, die neue Rektorin der Kreuzerfeld-Grundschule. Bild: Eisele

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball